FAIL (the browser should render some flash content, not this).


Wir versichern Ihre Fahrzeuge

Mit Sondereinstufungen ohne bestehende Rabattsätze(SFR).
weiter

 Angebot 1:

Güterschadenversicherung ab 175 EUR.
weiter

Angebot 2:

Güterschadenversicherung mit CMR ab 240 EUR.
weiter

 

 

Lexikon:

Definitionen und Begriffserklärungen.
weiter

Verkehrshaftung & Frachtführerhaftpflicht:
Die Transportversicherung
Transportieren Sie fremde Güter gegen Entgelt?

Dann bieten wir Ihnen den auf Ihre jeweilige Haftungssituation zugeschnittenen Versicherungsschutz:

Als Frachtführer im Straßengüterverkehr befassen Sie sich mit der Beförderung von Gütern aller Art. Diese Güter sind vielfältigen Risiken ausgesetzt. Gemäß den Vorschriften des Güterkraftverkehrsgesetzes sind Sie als Unternehmer verpflichtet, eine Haftpflichtversicherung abzuschließen und aufrechtzuerhalten, die die gesetzliche Haftung wegen Güterschäden und Verspätungsschäden während Beförderungen, bei denen der Be- und Entladeort im Inland liegt, beinhaltet.

Frachtführerversicherung (HGB/CMR)

Im Rahmen der Frachtführer-Haftungs-Versicherung (auch CMR Versicherung) bieten wir Versicherungsschutz für Ihre gesetzliche und/oder vertragliche Haftung aus entgeltlicher Frachtführertätigkeit im gewerblichen Güterkraftverkehr mit Kraftfahrzeugen des eigenen Betriebes, und dies sowohl im nationalen wie auch im internationalen Güterkraftverkehr.

Für den Verlust oder die Beschädigung der Sendung haften Sie bei nationalen Direktfahrten in der Regel mit 8,33 Sonderziehungsrechten für jedes Kilogramm des Rohgewichts der Sendung (§ 431 HGB) oder bis zu maximal € 50.000. Möglich sind auch 40 Sonderziehungsrechte.

Umzugsgut und Möbel-Verkehr (HGB)

Wir versichern hiermit Ihre Haftung als Unternehmer im gewerblichen Umzugs- und Möbelverkehr.

Schwergut/Hakenlast (HGB)

Im Rahmen von gewerblichen Bergungs-, Abschlepp- und Kranaufträgen versichern wir Ihre Haftung als Unternehmer. Neben mobilen Kranfahrzeugen oder Abschleppfahrzeuge, versichern wir auch mobile oder stationäre Krananlagen.

Wir versichern alle Arten von Güterverkehr, Werkverkehr, Umzugsverkehr, Hakenlast, Nah- und Fernverkehr. Auch schwerste Risiken.

 

Schützen Sie sich und Ihr Unternehmen gegen Ansprüche aus Verkehrsverträgen mit der Verkehrshaftungsversicherung.

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • - Befriedigung begründeter und Abwehr unbegründeter Schadenersatzansprüche aus Frachtverträgen
  • - Erweiterung auf internationale Transporte nach Maßgabe der CMR (zwingende Haftungsnorm) möglich
  • - Deckungsschutz für Ansprüche aus grobem Organisationsverschulden bis max. 1 Mio Euro je Schadensfall
  • - Aktives Schadenmanagement durch professionelle Regressierungs-massnahmen zur Optimierung Ihrer Schadenquote
  • - Wir setzen Ihre Interessen gegenüber dem Versicherer durch
Für wen ist die Versicherung geeignet?

Für alle Unternehmen, die Güterkraftverkehr im Sinne des Paragraph 1 GüKG betreiben, also Frachtführer, die eine geschäftsmäßige oder entgeltliche Beförderung von Gütern mit Kraftfahrzeugen durchführen, die einschließlich Anhänger ein höheres zulässiges Gesamtgewicht als 3,5 Tonnen haben.

Was ist versichert?

Die Versicherung umfasst die Befriedigung und die Abwehr unbegründeter Schadenersatzansprüche (passiver Rechtsschutz), die gegen Sie als Auftragnehmer eines Verkehrsvertrages erhoben werden. Je nach Versicherungsgesellschaft, und Ihren Wünschen, bieten wir Ihnen Versicherungen und Konzepte, mit Top-Konditionen, und optimalem Schadenmanagement.

Darüber hinaus:

  • - Aufwendungen zur Abwendung oder Minderung eines ersatzpflichtigen Schadens
  • - gerichtliche und außergerichtliche Kosten, soweit diese den Umständen nach geboten waren
  • - Beförderungsmehrkosten aus Anlass einer Fehlleitung, wenn diese zur Verhütung eines ersatzpflichtigen Schadens erforderlich waren, bis 50 Prozent des Warenwertes, maximal bis 5.000 Euro
  • - Bergungs-, Vernichtungs- und Beseitigungskosten, sofern diese aufgrund gesetzlicher oder behördlicher Vorschriften aufzuwenden sind bis zu einer Höhe von 5.000 Euro
Welche Schäden sind in der Regel versichert?

Diebstahl ganzer Kolli
Unfall des Transportmittels Raub oder räuberische Erpressung Höhere Gewalt,
Elementarereignisse
Diebstahl des verkehrsüblich gesicherten Fahrzeugs
Diebstahl durch Einbruch in das ordnungsgemäß verschlossene Fahrzeug

Wo gilt die Versicherung (Geltungsbereich)?

Soweit die geschriebenen Bedingungen (AVB oder Wording) keine abweichende Regelung enthalten, besteht Versicherungsschutz für Verkehrsverträge innerhalb und zwischen den Staaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) sowie der Schweiz, Monaco und San Marino.

Maßgeblich sind zudem die in der Betriebsbeschreibung gemachten Angaben. Auf Wunsch können wir Ihnen besondere Bedingungen und Lieferländer aushandeln.

Sinnvolle Ergänzungen und Deckungserweiterungen:

Haftungskorridor Klausel: Wenn mit Auftraggebern bei innerdeutschen Beförderungen eine weitergehende Haftung als die gesetzliche Höchst-/Regelhaftung (8,33 SZR/kg) vereinbart wird, dann können durch diese Klausel Haftungsvereinbarungen bis zu 40 SZR/kg versichert werden (Haftungskorridor gemel3 § 449 HGB).

Subunternehmer Klausel:  Wenn Beförderungsaufträge nicht mit eigenen Fahrzeugen durchgeführt werden, sondern an Dritte (Subunternehmer) weitervergeben werden, können diese aber die Subunternehmer-Klausel mitversichert werden.

Soweit Haftungsvereinbarung über 8,33 SZR/kg mit Auftraggebern vereinbart sind, ist kann eine entsprechende Haftungsvereinbarung mit den ausführenden Frachtführern zu vereinbaren.

* Jahresprämie zzgl. Vers.St, Selbstbeteiligung 300,-€ je Schadenfall. Transporte von allg. Speditionsgut innerhalb von Deutschland. CMR-Zuschlag für Auslandstransporte