Skip links

Die Betriebshaftpflichtversicherung – ein weiterer Baustein für Transportunternehmen

Die Betriebshaftpflicht ist ein weiterer Baustein für ein Logistikunternehmen und ist ähnlich wie die Haftpflichtversicherung im privaten Bereich aufgestellt. Sie versichert Unternehmen und die Schäden, die durch Personal verursacht werden. So sind beispielsweise auch Umweltschäden, die durch Ihre betriebliche Tätigkeit passieren, in den meisten Fällen mit abgesichert. Dies kann gerade in der Logistikbranche schnell passieren.

Was kostet eine BHV?

Die Kosten einer BHV sind von einigen Faktoren abhängig und müssen wie folgt untergliedert werden. Zum einen ist die Deckungssumme entscheidend, heißt in welchem Umfang soll die Versicherung für mögliche Schäden aufkommen und wie hoch ist die Selbstbeteiligung, für die Sie im Fall der Fälle selbst aufkommen. Hier sollte man beachten, was das Unternehmen bei einem Schaden wirklich finanziell tragen kann. Schlussendlich tragen also auch Unternehmenskennzahlen, wie die Betriebsgröße oder auch die Art der Tätigkeit, in dem Ihr Unternehmen ansässig ist, dazu bei, wie teuer Ihre Prämie Ihre Betriebshaftpflichtversicherung wird.

Deshalb wird grundsätzlich dazu geraten, sich einen Überblick über die Risiken zu machen und sich fachkundig und individuell beraten zu lassen.

Leistungen einer Betriebs Haftpflicht

Grundsätzlich ist eine BHV dazu verpflichtet, Leistungen und Risiken rund um ein Unternehmen abzudecken. Sie übernimmt daher diverse Schadensansprüche, unabhängig, ob diese in der Betriebsstätte oder auf öffentlichem Raum geschehen. Die Deckungssummen der Versicherungen sind aber von Anbieter zu Anbieter verschieden und sollten daher vorab gründlich geprüft werden. Grundsätzlich deckt die BHV das betriebliche Haftpflichtrisiko ab!

Leistungen wie Personenschäden mit den verbunden Folgekosten, wie Krankenhaus- oder Rehakosten , Sachschäden oder auch in Folge tretenden Vermögensschäden sind im Deckungsumfang immer enthalten. Selbst wenn also Ihre Existenz nicht gleich bedroht ist durch den Schaden, können Schadensansprüche ins Geld gehen. Hier schützt Sie Ihre Betriebshaftpflicht, indem sie alle berechtigten Schadensansprüche übernimmt und Sie Ihren Betrieb professionell fortführen können.

Viele Versicherungsnehmer möchten aber bei der BHV optimal abgesichert sein im Schadensfall und nehmen daher gerne die Zusatzleistungen in Anspruch. Diese sind oftmals bereits in den Angeboten der Gesellschaften inkludiert, können aber auch gerne bei Bedarf herausgenommen oder erweitert werden. Dazu gehören  unter anderem Leistungen wie Schutz vor Schadensansprüchen, denn nicht immer sind die Ansprüche Dritter legitim. Hier prüft Ihre Betriebshaftpflicht alle Forderungen gegen sie uns wehrt diese gegeben falls ab. Auch fremde Mitarbeiter, wie Subunternehmer, sind bei einigen Gesellschaften mit abgesichert. Ebenfalls sind in einigen Tarifen auch private Haftpflichtversicherungen bereits in der Prämie enthalten.

Fazit

Eine BHV ist für die meisten Betriebe freiwillig, kann sich aber, wie man sieht, durchaus lohnen. Entscheidet man sich für diese Versicherung, kann man im selbst verursachten Schadensfall bei Dritten von einigen Vorteilen profitieren – So ist im Schadensfall der Schutz vor einem Ruin gewährleistet und man kann seiner Tätigkeit weiter nachkommen. Ein weiterer Pluspunkt ist zudem, dass mittlerweile viele Versicherungsgesellschaften Kombipakete anbieten und somit eventuelle  kostspielige Zusatzversicherungen bereits mitversichert sind und somit einiges an Kosten spart. Auch eine jährliche Zahlweise oder eine längere Vertragsdauer werden oftmals mit einem Rabatt bei den Versicherungsgesellschaften belohnt.

Die Betriebshaftpflicht gehört daher zu eine der wichtigsten Absicherungen  für ein Unternehmen und sehr empfehlenswert!

Leave a comment

DSGVO Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner